.

Sonntag, November 15, 2009

Google Analytics Intelligenz

web analytics inside: intelligence
Das neue Feature Google Analytics Intelligenz ist nun seit einigen Wochen in den meisten Accounts integriert. Je mehr ich damit rumspiele und es ausprobiere, desto klarer wird mir, welch ein mächtiges Instrument Intelligenz ist.

Auf den ersten Blick wirkt es unter Umständen eher wir eine aufgeblähte Alert-Funktion - auf den zweiten allerdings ist es eine unglaublich wertvolle Unterstützung bei der Web Analyse.

Doch der Reihe nach. In einem der letzten Posts habe ich Google Analytics Intelligenz bereits kurz vorgestellt. Und wie versprochen gehe ich nun etwas näher darauf ein.

Grundsätzlich steht man zu Beginn vor der Wahl, ob man seine Daten auf Tages-, Wochen- oder Monatsbasis analysiert haben möchte. Ich beginne zunächst mal mit der Tagesanalyse. Hier fällt mir auch selber direkt ein Peak am 21. Oktober auf. Dies ist augenscheinlich.

Doch welche Metriken und Daten haben hier am meisten dafür gesorgt, dass es zu diesem Anstieg kam?

Was waren die ausschlaggebenden Gründe?

Welche Daten haben sich am meisten verändert?

web analytics inside: google analytics intelligenz
Bisher musste ich mir diese Erkenntnisse selber zusammen suchen indem ich die relevanten Reports analysiert habe.

Doch nun stößt mich Intelligenz auf die gravierensten Änderungen - wie cool ist das?

Der Balken unterhalb des Datums weißt darauf hin, dass es 29 Benachrichtigungen gab. Das heißt, Google Analytics sind 29 gravierende Veränderungen an diesem Tag aufgefallen.

Dies allerdings bei einer hohen Benachrichtigungsempfindlichkeit die sich durch den Schieberegler auf der rechten Seite einstellen lässt. Selbst wenn ich nun den Regler auf "Low" stelle bleiben 17 Benachrichtigungen übrig. An diesem Tag muss also herausragendes passiert sein!

google analytics intelligenz - web analytics inside
Die Anzahl der Besucher hat sich also deutlich erhöht. Soweit so gut. Das interessante hier ist nun allerdings, dass Google Analytics eine Range errechnet die der Erwartung basierend auf den historischen Daten entspricht. In meinem Beispiel waren für diesen Tag 103-130 Besucher erwartet worden. An diesem Tag waren es allerdings 412 was einer Steigerung von 254% über dem "normalen" Wert entspricht.

Das ist interessant!

web analytics inside: intelligenz
Google Analytics misst dieser Steigerung eine hohe Bedeutung bei - daher ist der Balken "Bedeutung" auch voll ausgefüllt.

Diese Steigerung ist also relevant!

Ich schaue mir also die weiteren relevanten Veränderungen mit hoher Bedeutung an.

Wenn die Anzahl der Besucher sich so dramatisch erhöht hat - wie haben sich dann die anderen Werte erhöht? Und in welchem Verhältnis?

Die Seitenzugriffe liegen um 339% höher als erwartet! Yeah! Und auch die Anzahl der neuen Besucher ist liegt deutlich höher!

Das heißt, dass nicht nur die Zahl der Besucher hoch war, sondern diese auch noch außergewöhnlich engagiert waren. Gute Besucher also!

In der Mehrzahl kam diese Steigerung auch noch aus Deutschland. Dies ist gut für meinen Blog, da er auf deutsch geschrieben ist - ich bin also daran interessiert deutschsprachige User zu generieren. Zielgruppe erreicht also.

Was ist noch passiert?

web analytics inside
Ziel 3 und Ziel 4 sind außerordentlich oft erreicht worden. Vor allem Ziel 4 mit deutlich über 500% über dem erwarteten Wert.

Was ist Ziel 4?

Ziel 4 ist dann erfüllt, sobald ein User während eines Besuchs mehr als 2 Seiten aufgerufen hat (bei einem Blog oftmals nicht unbedingt notwendig). Ziel 3 ist erfüllt, wenn User länger als 1,5 Minuten auf meinem Blog verbracht haben.

Durch diese hohen Steigerungsraten kann ich sehen, dass sich die User an diesem Tag außerordentlich intensiv mit meinem Blog auseinandergesetzt haben! Das freut mich! Dies ist der Grund weswegen ich ihn schreibe. Also Ziel voll erfüllt!

Welche Quellen haben für diesen enormen Anstieg gesorgt?

Direkteingaben und Referrals waren Haupttrafficbringer. Doch auch die organische Suche und Twitter haben dazu beigetragen, dass der 21. Oktober ein erfolgreicher Tag für Web Analytics Inside war.

Und nun? Warum kam es zu diesem Anstieg?

web analytics inside
Google Analytics Intelligenz heißt zwar Intelligenz - aber die vollkommen ausgereifte Intelligenz ist es dennoch (noch) nicht. Denn dann hätte mir das Tool gesagt, was denn nun der Grund für den Anstieg war.

Diese Aufgabe obliegt also immer noch mir, oder einem Web Analysten. Intelligenz stößt mich also lediglich darauf, dass an diesem Tag etwas besonderes passiert sein muss. Was es nun jedoch war muss ich immer noch selber herausfinden. Eine gewisse Intelligenz des Web Analysten wird also immer noch benötigt...

web analytics inside - google analytics
Dennoch hat es mir eine ganze Menge an Zeit und Arbeit erspart die wichtigsten Veränderungen ausfindig zu machen.

Und Zeit ist Geld!

Den Grund habe ich natürlich sehr schnell herausgefunden - am 20. Oktober habe ich den Blogpost: Google Analytics Update: Intelligenz, Mobile Tracking, Tabellen Filter, Multiple Custom Variables und mehr geposted. Auf diesen Artikel wurde sehr oft referenziert und verlinkt. Daher also die ganzen Besucher.

Hieraus ergibt sich eine klare Aussage, eine klare Aktion für mich - öfter qualitativ hochwertige und aktuelle Informationen bringen. Dies erkenne ich insbesondere dann, wenn ich mir den langfristigen Trend ansehe. Eine ähnliche Kurve wie die obige gibt es nach jedem veröffentlichten Artikel (ich hoffe also auch Heute/Morgen).

Doch Google Analytics Intelligenz kann noch mehr. Ich kann die Gruppierung ändern und zwischen Kennzahl und Attribut wechseln:

google analytics intelligenz
Und wenn ich ein interessantes Element gefunden und dort eine interessante Steigerung erkannt habe kann ich direkt ein Segment erstellen, welches ich innerhalb (fast) aller anderen Reports anwenden kann.

Damit besteht die Möglichkeit sämtliche Daten auf dieses spezielle Segment anzuwenden und diese zu segmentieren.

So macht Web Analyse Spaß!

Doch damit immer noch nicht genug. Denn nun kommt noch die eigentliche Alert oder Benachrichtigungsfunktion ist Spiel.

Ich möchte das nächste Mal, wenn sich eine derartige Entwicklung ergibt natürlich darüber informiert werden. Also erstelle ich mir eine individuelle Benachrichtigungsfunktion.

Wenn immer die Zugriffe im Vergleich zum Vortag um 15% oder mehr zunehmen bekomme ich in Zukunft eine Email (Sie können dafür sorgen, dass ich Heute eine Email bekomme!! ;-)

web analytics inside - google analytics
Ich habe dies für alle Zugriffe eingestellt. Ich könnte genauso gut aber auch sagen, dass ich dann eine Email bekommen möchte, wenn meine Zugriffe über die Quelle Twitter über x% im Vergleich zum Vortag oder zum gleichen Tag der Vorwoche steigen oder sinken. Dies ist insbesondere dann interessant, wenn ich meine Twitter-Aktivitäten steigere (oder ich mir es zumindest vorgenommen habe).

Ein ideales Instrument um Mitarbeiter oder Agenturen zu überwachen. Wann werden vereinbarte Ziele erreicht? Wann wird ein Bonus fällig? Sie werden ganz einfach per Mail darüber informiert wenn es soweit ist.

Viel einfacher geht es nicht.

Google Analytics Intelligenz ist ein sehr sehr großer Schritt in die richtige Richtung und eine kleine Revolution innerhalb der Web Analytics Branche. Etwas derartig ausgereiftes hat (meines Wissens nach) kein andere Anbieter.

Dennoch bleiben Wünsche offen:
  • Automatische Korrelation der Daten - was genau hat für den Anstieg gesorgt?
  • Automatische Benachrichtigung nicht nur der benuzterdefinierten Benachrichtigungen, sondern dann, wenn Google Analytics eine gravierende Veränderung feststellt - ohne, dass ich diese vorab definieren muss
  • Benachrichtigungen nicht nur per Mail, sondern per SMS, etc.
Ich bin mir sicher, dass diese Änderungen auch irgendwann in einem der nächsten Google Analytics Updates einfließen werden...

Was halten Sie von Google Analytics Intelligenz? Nutzen Sie es bereits? Welche Erkenntnisse konnten Sie bereits gewinnen? Hilft es Ihnen weiter? Welche Wünsche hätten Sie? Helfen Sie den anderen Lesern und schreiben Sie einen Kommentar...
 
Google