.

Dienstag, Dezember 18, 2007

Website Suche - was ist das?

Mitte Oktober hatte ich die Website Suche bereits angekündigt, und einen Monat später wurde sie dann gelauncht. Was aber kann die Website Suche (oder auch Site Search)? Und wie verwendet man sie?

So sieht das ganze aus, wenn man sie aktiviert hat und Daten einfließen (Click zum vergrößern):


Mit der Website Suche kann die interne Suche analysiert werden. Auch auf meinem Blog ist eine interne Suche integriert mit der Sie über die eingegebenen Suchbegriffe auf die entsprechenden Posts kommen.

Warum ist das ganze so wichtig?

Nehmen wir an, Sie geben Geld aus um Besucher auf Ihre Seite zu locken - über AdWords, Banner, Newsletter, Affiliate, oder sonstige Maßnahmen. Jetzt sind die (wertvollen) User (mögliche Kunden) auf Ihrer Website und finden womöglich nicht direkt das wonach sie suchen.

Also geben die User/Kunden Ihren wirklichen Wunsch auf Ihrer Seite ein. Der User sagt Ihnen quasi, was er wirklich auf Ihrer Seite will (stellen Sie sich einen (offline) Supermarkt vor in dem der Kunde beim betreten des Laden erzählt wonach er sucht oder seinen Einkaufszettel abgibt. Würden Sie dann den Laden nicht entsprechend seiner Kauf-Wünsche gestalten? (ich weiß, die Anordnung der Ware in Supermärkten ist eine ganz eigene Wissenschaft und evtl. nicht 100%ig vergleichbar)).

Mit der Analyse der vom User eingegebenen Keywords können Sie bspw. Ihre Landingpags verbessern - schließlich wissen Sie jetzt, was der User wirklich will. Sie können aber vor allem auch Ihre interne Suche verbessern. Denn, ganz ehrlich, viele interne Suchen auch bekannter Markennamen im Netz sind sehr suboptimal (schlecht)!

Als Kunde möchte ich direkt Ergebnisse sehen die mir helfen - auch bei vertippern oder ähnlichem. Vor allem möchte ich überhaupt Ergebnisse sehen...

...ich habe mal bei Miele den Suchbegriff Waschmaschine eingegeben...erschrecken Sie sich selbst, wie die Ergebnisse aussehen (Click zum vergrößern):


Anmerkung: Miele baut sehr gute Waschmaschienen - dies ist nur ein Beispiel, welches in ähnlicher Form auch auf vielen anderen Seiten zu finden ist!

Zudem ist es natürlich interessant zu wissen, wenn die interne Sucher erfolgreich war, haben die User dann konvertiert? Oder erneut gesucht? Wo haben die User die Suche begonnen?

Mit Hilfe von Google Analytics können Sie nun auf einfache Art und Weise Ihre interne Suche analysieren. Gehen Sie dazu in die Einstellungen des Profils und wählen Sie bearbeiten (Click zum Vergrößern):


Klicken Sie dann auf Website-Suche protokollieren und geben einen Suchparameter ein.

Was ist ein Suchparameter?

Ein Suchparameter transportiert das eingegebene Keyword in der URL auf die Suchergebnisseite. Probieren Sie es selber mal aus - auch Google.de überträgt das von Ihnen eingegeben Wort. Auf der Suchergebnisseite finden Sie den von Ihnen eingegebenen Begriff in der URL nach dem "q".

Diesen Suchparameter müssen Sie bei Ihrer Website identifizieren. Meistens lauten Sie q, p, kw, wort, key, search, term oder sonst irgendwie.

Geben Sie diesen Suchparameter also in das dafür vorgesehene Feld. Sie können dann noch entscheiden, ob der Suchparameter für die Darstellung in Analytics aus der URL entfernt werden soll oder nicht (wenn nicht haben Sie bei vielen Suchanfragen viele unterschiedliche URLs in Ihren Reports - ich empfehle das entfernen).

Manche Websites haben bei der internen Suche auch Kategorien. Diese werden häufig mit cat oder ähnlichem in der URL dargestellt. Aktivieren Sie dieses Feld, wenn Sie derartige Parameter haben und geben Sie diese Parameter auch in das dafür vorgesehene Feld ein.

Änderungen speichern und fertig!


Nach diesen Schritten finden Sie nach kurzer Zeit die ersten Ergebnisse in der linken Navigation

Die Übersicht wurde im allerersten Screenshot bereits dargestellt. Der Punkt Verwendung unterscheidet die User nach Visits mit Site Search und Visits ohne Site Search. Hier gibt es dann die Möglichkeit zu unterscheiden - erfüllen die Besucher die eine Suche durchgeführt haben Ihre Ziele häufiger als die die nicht intern gesucht haben? Über welche Quelle kamen die User die die interne Suche genutzt haben? Etc.

Der Punkt Suchbegriffe zeigt die von den Usern eingegebenen Suchbegriffe an (logisch). Zusätzlich wird aber noch je Begriff dargestellt wieviel Prozent der User direkt nach der Suche ausgestiegen sind, wieviele die Sucher verfeinert haben (also erneut gesucht haben) und wielange die User nach der Suche noch auf Ihrem Webauftritt verblieben sind.

Startseiten identifiziert von welchen Seiten die User die Suche gestartet haben. Könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass sich ein User auf der Seite nicht zurecht findet???

Um zu sehen auf welchen Seiten die User nach einer Suche am häufigsten gelandet sind klicken Sie auf Zielseiten. Dort wird genau aufgeführt, welche Seiten dies sind, und wie erfolgreich die Ergebnisse dann jeweils waren.

Unter Trend könen Sie sich die verschiedenen Website Suche Kennziffen im Zeitverlauf (täglich oder auch stündlich) ansehen. Wenn Sie Veränderungen an der internen Suche bzw. Ihrer Websiten vornehmen - werden die Anfragen dann weniger?

Die Website Suche kann einem sehr gute Informationen darüber geben, was die User wirklich auf der Seite wollen. Aber auch, ob sich denn die User auf der Seite überhaupt zurecht finden.

Wenn Sie Geld für Ihre User ausgeben wollen Sie doch sicher auch, dass möglichst viele konvertieren und möglichst schnell und einfach zu ihrem Ziel kommen, oder?
 
Google