.

Sonntag, März 23, 2008

Benchmarking und Datenfreigabe Update (Teil 3)

Diejenigen die über die Ostertage in Ihren Google Analytics Account geguckt haben werden es vielleicht festgestellt haben...(Click auf Grafik zum Vergrößern)

Benchmarking ist (a)live!

google analytics benchmarkingWeitere Informationen zum Thema Benchmarking und Datenfreigabe gibt es in den vorigen Posts Benchmarking und Datenfreigabe Teil 1 und Benchmarking und Datenfreigabe Teil 2.

google analytics benchmarkingWie angekündigt hat es ungefähr zwei Wochen gedauert bis genügend Daten für ein aussagekräftiges Benchmarking vorhanden sind.

Clicken Sie nun innerhalb Ihres Analytics Profils auf den Report Benchmarking - dort sehen Sie dann Ihre Daten verglichen mit dem Branchenschnitt.

Ihre Website wird per default mit der zu Ihnen passenden Kategorie verglichen. Den Kommentaren aus den vorigen Posts konnte ich entnehmen, dass viele innerhalb ihres Google Analytics Accounts verschiedene Websites tracken, die in völlig verschiedene Kategorien einzuordnen sind.

Ein Click auf den Link "Kategorienliste öffnen" (siehe rot markiert in obiger Grafik) führt zu einer Liste an vorhandenen Kategorien mit denen ein Vergleich möglich ist.

Hierduch haben Sie nun die Möglichkeit Ihre individuelle Seite mit der zu Ihnen passenden Kategorie zu vergleichen. Natürlich sehen Sie nicht, welche anderen Sites in der Kategorie enthalten sind! (Click auf Grafik zum Vergrößern)

google analytics kategorielisteDiese Liste wird weiter vervollständigt. Je mehr Google Analytics Nutzer an diesem Service teilnehmen, desto mehr Kategorien gibt es, und desto valider sind auch die Benchmarkingdaten.

Wie so oft in der Web Analyse sind auch beim Benchmarking die Trends interessant. Verglichen mit den absoluten Zahlen schneidet mein Blog relativ schlecht ab (dies kann auch diverse blogspezifische Trackinggründe haben).

Dennoch kann ich beispielsweise folgendes erkennen:

  • Besuche haben Samstags ihren Tiefpunkt und steigen Sonntag leicht wieder an
  • Einen Tag nach einem Post übertreffe ich den Branchenschnitt (!!!)
  • Bereits zwei Tage nach einem Post fällt die Zahl der Besuche dramatisch ab (heißt das, ich würde den Branchenschnitt übertreffen wenn ich jeden zweiten Tag posten würde?)
  • Meine Seitenzugriffe verhalten sich fast exakt genauso wie der Durchschnitt der Branche
  • Die durchschnittliche Besuchszeit auf meinem Blog ist deutlich stärkeren Schwankungen unterworfen als der Branchenschnitt
  • Ich habe deutlich mehr neue Besuche als der Branchenschnitt
Ist das nun alles gut oder schlecht?

Die Kunst besteht nun darin diese Daten zu interpretieren und entsprechenden Aktionen daraus abzuleiten. Für (m)einen Blog ist es nicht so einfach, da es diverse blogspezifische Trackingungenauigkeiten gibt (mehr dazu ein anderes Mal). Dennoch freue ich mich darüber, dass meine Zahl der Besuche den Schnitt übertrifft, sobald ich einen Post veröffentlicht habe.

Welche Konsequent ziehe ich nun aber bspw. aus der hohen Anzahl der neuen Besuche? Löschen Sie öfter als der Branchenschnitt Ihre Cookies? Lesen Sie meinen Blog über mehrere verschiedene Computer? Oder bedeutet dies, dass ich keine regelmäßigen Leser habe (das wäre schade)?

Wie finden Sie die Benchmarking Zahlen? Welche Schlüsse ziehen Sie daraus? Welche Erkentnisse haben Sie gewonnen? Wie stehen Sie zum Branchenschnitt?

Schreiben Sie Ihre Meinungen und Erfahrungen im Kommentar.
 
Google