.

Montag, Juli 14, 2008

User-Navigation und Klickpfade in Google Analytics

Die grafische Darstellung von Klickpfaden (oder auch Trampelpfaden) einer Website ist nicht besonders trivial. Je größer und umfangreicher eine Website, desto schwieriger die Darstellung.

User verhalten sich nicht so wie man denkt. Es gibt meist unzählbar viele Navigationsmöglichkeiten.

Diese so darzustellen, dass die Grafik noch analysierbar bleibt, und vor allem Informationen gibt von denen man Aktionen ableiten kann ist sehr ambitioniert.

Ich habe diverse Web Analyse Tools gesehen, die sich mehr oder weniger erfolgreich daran versucht haben - teilweise mit großem grafischen Auwand, quasi 3D Lösungen, etc. Leider habe ich dazu keine Screenshots.

google analytics navigationAuch Google Analytics bietet Reports die die Klickpfade der User darstellen (ja doch - viele kennen diese Funktion bei Google Analytics nicht. Zugegebenermaßen ist sie auch etwas versteckt).

Unter Content -> Übersicht findet man die Reports Navigationsübersicht und Einstiegspfade.

Zunächst zur Navigationsübersicht.

Es ist wie gesagt äußerst schwierig die Navigationspfade der User aggregiert so darzustellen, dass diese dann auch noch analysierbar und interpretierbar sind. Zur vereinfachten Betrachtung Ihrer Zielprozesse lohnt es sich daher einen Trichter einzurichten um die Navigation innerhalb Ihrer Bestellprozesse zu analysieren.

Der Navigationsübersicht-Report stellt Step für Step dar, wie die User durch Ihre Seite navigieren. Hier finden Sie den Report in Google Analytics (Click auf Grafik zum Vergrößern):

google analytics navigationsübersicht

In dem Report Navigationsübersicht betrachten Sie jeweils eine Seite. Links davon sehen sie den prozentualen Anteil der User, die auf diese Seite gekommen sind. Rechts von der betrachteten Seite sehen Sie den nächsten Schritt der User.

Wieviel Prozent der User sind ausgestiegen? Wieviel Prozent der User sind weitergegangen? Und wohin? (Click auf Grafik zum Vergrößern)

google analytics navigationsüberischt
Die betrachtete Seite wird jeweils in der Mitte dargestellt (hier rot markiert). In diesem Beispiel ist die Homepage meines Blogs in der Mitte. Knapp 74% sind hier von extern eingestiegen. 26% der User haben sich vorher schon andere Seiten angesehen (bspw. auf die verschiedenen Posts geklickt) und sind dann zurück auf die Homepage navigiert.

Ähnlich verhält es sich mit den Abgängen. ca. 72% meiner User sind von der Homepage ausgestiegen und haben die Seite verlassen. Knapp 28% sind allerdings weiternavigiert. Nur wohin?

google analytics navigationsübersichtMit Hilfe obiger Grafik (Click zum Vergrößern) kann ich sehen, wohin die User gegangen sind (ignorieren Sie die zweite "read-pages" Zeile und die "link/xing" Zeile - dies sind Tests und virtuelle Seitenaufrufe).

Ich kann nun bspw. sehen, dass in dem von mir ausgewählten Zeitraum 0,44% der User von der Homepage zu dem Post "top-5-reports-in-google-analytics" weiternavigiert sind. Möchte ich sehen wohin die User von dem Post aus gegangen sind, muss ich lediglich auf den Link in dem Report clicken. Dann erscheint die Seite mit den Top-5 Reports in der Mitte des Reports. Man betrachtet dann also diese Seite und kann sehen woher und wohin die User navigiert sind. So kann man dann dem Userfluss folgen.

Stoßen Sie hier nun auf eine Seite die Ihnen sehr wichtig ist, ein Großteil Ihrer User allerdings die Seite verlässt, deutet dies eventuell auf Optimierungbedarf dieser Seite hin.

Über das Pull-Down Menu Content können Sie auch direkt einzelne Seiten auswählen und aufrufen.

In eine ähnliche Richtung geht der Report Einstiegspfade.

google analytics einsteigspfadeHier können Sie sich wieder über das Content Pull-Down Menu eine beliebige Seite auswählen. Diese wird dann auf der linken Seite unter "Hier gestartet" dargestellt. In der mittleren Spalte sehen Sie die im Anschluss daran angezeigten Seiten. Wählen Sie hier eine Seite aus (bspw. wie im Screenshot: "Was ist der $-Index"). Auf der rechten Seite wird dann angezeigt auf welcher Seite die User Ihren Besuch beendet haben. In obigem Beispiel hat der großteil der Besucher meinen Blog verlassen, nachdem der $-Index Artikel gelesen wurde (dies macht bei einem Blog auch Sinn, die wenigesten User lesen sich mehrere Artikel nacheinander durch, sondern lesen den, der sie interessiert und springen danach wieder ab - oder wie oben auch ersichtlich, checken die Hompeage und springen dann von dort ab).

Dieser Report ist besonders hilfreich um den Erfolg von Landingpages zu kontrollieren. Schließen die User den Besuch wirklich mit einer Conversion ab? Wieviele User die über eine Landingpage einsteigen, sehen dann auch wirklich die Dankeschön-Seite?

Dies sind Informationen, mit denen Sie etwas anfangen können? Sie können Ihre Navigation überprüfen, den Erfolg Ihrer Landingpages testen und sehen, wie die User auf Ihrer Seite wirklich navigieren (wie bereits erwähnt - sie tun dies oftmals anders als Sie denken).

Insbesondere der Report Einstiegspfade kann zu direkten Aktionen führen und Ihnen einen deutlichen Mehrwert bringen.

Dies ist der Sinn von Web Analyse - Aktionen vornehmen anhand von Daten und Reports die direkte Rückschlüsse zulassen!

Haben Sie Erfahrungen mit diesen Reports gemacht? Schildern Sie Ihre Erlebnisse, Aktionen oder Ergebnisse in einem Kommentar....
 
Google