.

Freitag, Dezember 19, 2008

Web Analytics Inside Jahresrücklick

Gunther Jauch macht es, Johannes B. Kerner macht es - und ich jetzt auch. Jahresrückblicke gibt es neuerdings immer früher. Daher schließe ich mich dem allgemeinen Trend an und verfasse bereits jetzt den Web Analytics Inside Jahresrückblick 2008.

Aber ehe der Blick zurück geht etwas aktuelles. Eine Studie hat ergeben, dass Online-Händler durch Kaufabbrecher jährlich zwischen 500 Millionen und 1 Milliarde Euro Umsatz liegen lassen. Wenn diese Online-Händler alle vernünftige Web Analyse betreiben würden wäre die Zahl des nicht-generierten Umsatzes vermutlich deutlich niedriger. Wenn all diese Shops in ihren Web Analyse Tools die Ziele a) vernünftig definiert hätten und b) vernünftig auswerten würden wäre den meisten schonmal geholfen. Denn dann wäre der erste Schritt getan die Prozesse zu optimieren und mehr Kunden durch den Bestellprozess zu schleusen.

Eine schöne Herausforderung und ein guter Vorsatz für 2009 - wer dabei Hilfe braucht sagt mir bitte bescheid....

Nun aber der versprochene Rückblick.

Zunächst einmal vielen vielen Dank an alle Leser! Feedbacks, Emails, Kommentare und Fragen motivieren mich immer wieder neue Posts zu verfassen. Dieses Jahr habe ich 45 Posts veröffentlich was meinem Ziel von einem Artikel pro Woche zwar nicht ganz entspricht, aber ihm zumindest nahe kommt. Dafür waren es 3 mehr als 2007 womit ich ein Ziel doch erreicht habe.

Die Top-aufgerufene Seite war natürlich die Homepage - es ist ja auch ein Blog (Hinweise hierzu: Top 10 Erfolgsfaktoren für Blogs). Hier die weiteren Top 5 Artikel des Jahres 2008 von Web Analytics Inside:

  1. Website Optimizer als Stand Alone Version gelauncht!
  2. Wirklich eingetippte Keywords einer AdWords Kampagne in Analytics...die II.
  3. Analytics Filter: wozu brauche ich die?
  4. Ist meine Conversion Rate korrekt?
  5. Analytics Filter: wozu brauche ich die? (Teil III)
Interessant ist, dass drei der fünf meistgelesesten Artikel aus dem Jahr 2007 sind. Im Vergleich zum Vorjahr haben die Besuche allerdings dennoch um 156% zugenommen (Zeitraum: März-Dezember 07 und 08).

Die Besucher kamen natürlich zum überwiegenden Teil aus Deutschland, Österreich und Schweiz. Top Städte in Deutschland waren (erwartungsgemäß) Hamburg, Berlin und München. Aus 85 unterschiedlichen Ländern wurden Besucher gezählt, dabei aus so entfernten Ländern wie den Malediven, Kuwait und Benin.

Aber viel stolzer bin ich über die Entwicklung der RSS Feeds. Mittlerweile hat sich die Zahl der RSS Abonennten bei deutlich über 5.000 eingependelt. Ich habe es zwar nicht kontrolliert, behaupte aber mal, dass Web Analytics Inside damit der deutschsprachige Web Analytics Blog der am meisten RSS Feeds Abonennten hat (Gegenteilige Meinungen nehme ich gern entgegen). Schön sieht dazu auch die Grafik von Feedburner aus:

Web Analytics Inside Feedburner EntwicklungNoch ein paar weitere Fakten zum Jahresende:

  • Der Google PageRank ist auf 5 gestiegen
  • Der Alexa-Traffic-Rank ist bei 73.353 (für Deutschland allerdings 5.485)
  • Leider liefert Blogger nicht soviele Statistiken wie Wordpress, daher gibt es nicht mehr Zahlen
Als Weihnachtsgeschenk gibt es allerdings neue Features!

Diese Features wurden dieses Jahr hinzugefügt:

  • Rating des jeweiligen Posts (bitte auch nutzen!!)
  • Send to a friend
  • Neue Bookmark-Funktion
  • Tag Cloud
  • Übersetzung in diverse Sprachen
  • Umfragen

Kein Jahresrückblick ohne Ziele:

  • 7.500 RSS Feeds
  • 45 Posts
  • Pro Post mindestens 3 Kommentare
Wie Sie alle im Verlauf des Jahres gelesen und gesehen haben gab es nicht nur bei Web Analytics Inside spannende Entwicklungen. Auch und vor allem Google Analytics hat sich wieder mal stark weiter entwickelt:

März 2008

Benchmarking und damit verbundene Datenfreigabefunktion.

April 2008

Neue Trendgrafik bei Google Analytics
Schnellere Report Updates in Google Analytics
Website Optimizer als Stand Alone Version gelauncht
Anpassungen für den neuen GA.js Code

Mai 2008

Google Analytics für Blogger (private Beta) - hier habe ich keine weiteren News, scheinbar ist es immer noch in der Entwicklung

Juni 2008

Messung von TV- und Radio Ads in Google Analytics - bislang nach wie vor nur in den USA

Juli 2008

Über 5.000.000 Google Analytics Accounts

August 2008

Kleine Änderungen bei Google Analytics

September 2008

Kleine Änderungen bei Google Analytics (Teil II)

Google Chrome wird gelauncht und mit Google Analytics messbar gemacht

Oktober 2008

Google Analytics launcht Business Features: Erweiterte Segmentierung, benutzerdefinierte Berichterstellung, Motion Charts, etc.

November 2008

Google Analytics und Google Apps verknüpft

Ein recht ereignisreiches Google Analytics Jahr 2008 würde ich sagen. Dies bedeutet, dass Google Analytics nach wie vor einen hohen Stellenwert innerhalb Googles hat und stetig weiterentwickelt wird - im Schnitt passiert alle 6-8 Wochen etwas wichtiges. Man darf also mehr als gespannt sein, was im nächsten Jahr passiert. Denn rücklickend betrachtet gab es jedes Jahr eine wirklich große Google Analytics Weiterentwicklung. 2005 die Geburt von Google Analytics, 2006 die Verbreitung des Tools, 2007 war es die Überarbeitung des kompletten Interfaces, 2008 die Business-Features, und 2009?

Zusätzlich gab es in 2008 noch weitere thematisch passenden Highlights:

Mai 2008

Zusammen mit Lennart Paulsen habe ich die die Trakken GmbH gegründet mit den Beratungsschwerpunkten Web Analyse und Conversion Optimierung.

September 2008

Zusammen mit Patrick Ludolf habe ich den ersten deutschsprachigen Web Analytics Podcast aufgenommen der seitdem halbwegs regelmäßig unter mole2.de erscheint.

Ich bedanke mich nochmals bei allen Lesern. Ich freue mich auf ein tolles Jahr 2009, mit vielen weiteren Posts, anregenden Kommentaren und vielen Post-Ratings.

Allen Lesern frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!!!

Was waren Ihre Web Analytics oder Google Analytics Highlights dieses Jahr? Welches der neueren Features hat Ihnen am besten gefallen? Was kann ich an Web Analytics Inside verbessern? Schreiben Sie einen Kommentar...!
 
Google